Audio-Vorträge

Die folgenden Vorträge sind Audio-Mitschnitte von Retreats und von unseren Vortragsabenden in der Buddhistischen Gesellschaft München e.V. (BGM). Sie bieten durch wiederholtes Hören und Reflektieren die Möglichkeit das eigene Lehrverständnis zu vertiefen. Wir wünschen viel Freude dabei.

Hinweis: Für Audio-Links, die lediglich die Datei im Browser öffnen, ist das Herunterladen über Rechtsklick >  "Link speichern unter..." (o.ä.) möglich.

Rechtlicher Hinweis
Die Vorträge sind eine „Dhamma-Gabe“ und nur zur nicht-kommerziellen Nutzung und kostenlosen Verteilung bestimmt. Sie können die Vorträge herunterladen und verbreiten (mit Angabe der Quelle), und zwar immer unter der Voraussetzung, dass keine Gebühren für die Verbreitung oder die Verteilung erhoben werden. Ein ungefragtes Hochladen auf Youtube ohne Quellenangabe ist allerdings nicht wünschenswert.

Ergebnisse pro Seite:
Datum Titel Vortraggeber Stichworte Links
Play Download 10.11.14 Mañana (Vermeinen) und seine Relevanz für unsere Praxis Pasanna Samanera Vermeinen, Einbilden
Play Download 19.01.15 Kontrolle Viriya Kontrolle des Geistes & Loslassen
Play Download 27.04.15 Die kürzere Lehrrede über die Vernichtung des Begehrens Pasanna Samanera Suttenbesprechung, Majjhima Nikāya 37
Play Download 11.05.15 Fleisch vom Sohn Viriya 4 Arten von Nahrung (physische Speise, Kontakt, geistiges Wollen, Bewusstsein)
Play Download 23.11.15 Die 16 Anapanasati Stufen Pasanna Samanera Meditation, Atem-Achtsamkeit
Play Download 23.05.16 Avijjānusaya – Die Neigung zur Verblendung Viriya Unwissenheit (avijjā)
Play Download 15.08.16 Die vier Brahmavihāras Pasanna Samanera Brahmavihāras (Liebende Güte, Mitgefühl, Mitfreude, Gleichmut)
Play Download 12.09.16 Einmaleins des Reflektierens Viriya Reflexion
Play Download 03.10.16 Mano, citta und viññāṇa Viriya Ebenen des Geistes (citta, mano, viññāṇa)
Play Download 17.04.17 Buddhānussati Viriya Reflexion über den Buddha
Play Download 08.05.17 Dhammānussati Viriya Reflexion über den Dhamma
Play Download 12.06.17 Sanghānussati Viriya Reflexion über den Sangha
Play Download 10.07.17 Sīlānussati Viriya Reflexion über die Tugend
Play Download 14.08.17 Cagānussati Viriya Reflexion über das Loslassen
Play Download 11.09.17 Maranānussati Viriya Reflexion über den Tod
Play Download 18.09.17 Wie Khandas sein? Bernd Golz Khanda (Daseinsgruppen), Upadana (Anhaften)
Play Download 16.10.17 Kayagatasati & Anapanasati Viriya Reflexion über den Körper & den Atem
Play Download 19.03.18 Unwissenheit Pasanna Samanera Unwissenheit (avijjā)
Play Download 23.04.18 Upasamānussati Viriya Reflexion über den (Nibbāna-)Frieden
Play Download 07.05.18 Devānussati René Meier Reflexion über die Himmelswesen


Vortragsreihen & Retreats

Pasanna Sāmaṇera – Mit klarem Geist sehen – Retreat, Allgäu 2020

In diesem Wochenkurs möchte Bhante Pasanna euch dabei begleiten, wie euer Geist in die Gegenwart und zur Ruhe finden kann und dann einen klaren Blick darauf werfen, wie die Dinge wirklich sind. Śamatha und Vipassanā (Stille- und Einsichtsmeditation) und ihre lebendige Verknüpfung unterstützen euch dabei.

Hinweis: Die geleiteten Meditationen enthalten auch längere Zeiten des stillen Sitzens. Das Ende einer Meditation (und damit der Audiodatei) ist am Gong erkennbar.

Download: Den ganzen Kurs als ZIP-Ordner herunterladen

 

Tag 1, Samstag

1. Abendvortrag: Śamatha-Vipassanā
Verbindung von Stille und Einsicht

2. Metta-Meditation: Dankbarkeit

 

Tag 2, Sonntag

3. Vortrag: Rūpa
Körperlichkeit, Gleichnis vom Schaumgebilde

4. Geleitete Meditation: Vier Elemente

5. Fragen und Antworten

 

Tag 3, Montag

6. Vortrag: Vedanā
Empfindung

7. Geleitete Meditation: Das Erleben untersuchen

8. Fragen und Antworten

9. Metta-Meditation: Annehmen

 

Tag 4, Dienstag

10. Vortrag: Saññā
Wahrnehmung

Bhante Pasanna nahm in diesem Vortrag eine Tafel zu Hilfe, auf die er erst den Umriss einer Blume zeichnete und sie dann rot ausmalte (eine Metapher für Saññā und Vedanā). Er zeichnete später auch erst einen Punkt, dann einen zweiten und schließlich einen Strich darunter, um zu veranschaulichen, wie der Geist aus den verschiedenen Erlebensfacetten den Gesamteindruck "Ich selbst" formt.

11. Geleitete Meditation: Wahrnehmung

12. Fragen und Antworten

 

Tag 5, Mittwoch

13. Vortrag: Sankhāra
Konstruktionen

Bhante Pasanna und Frank illustrierten das Gleichnis der Bananenstaude mit Hilfe einer Lauchstange, von der Frank – ganz wie die Person im Gleichnis – Hülle für Hülle abschälte.

14. Geleitete Meditation: Sankhāra

15. Fragen und Antworten

16. Metta Meditation: Mitgefühl

 

Tag 6, Donnerstag

17. Vortrag: Viññāṇa
Bewusstsein

Während dieses Vortrages illustrierte Bhante Pasanna die Metapher des Zaubertricks mit zwei gleichen (nicht selben) Taschentüchern. Das eine kam links unter die Sitzmatte und das andere (nur vermeintlich selbe) Taschentuch tauchte rechts unter Bhante Pasannas Sitzmatte wieder auf.

18. Geleitete Meditation: Ruhiger, gelassener Geist

19. Fragen und Antworten

 

Tag 7, Freitag

20. Vortrag: Khandas
Erlebensfacetten, Vier Arten von Samādhibhāvanā (AN 4:41)

21. Geleitete Meditation: Erlebensfacetten

22. Fragen und Antworten

23. Geleitete Meditation: Die Körpersankhāras beruhigen

 

Tag 8, Samstag

24. Zufluchtnahme & Schlussworte

 

Pasanna Sāmaṇera – Sich selbst eine Insel sein – Meditationswochenende 2018

In einer seiner letzten Anregungen ermutigt der Buddha uns, in uns selbst, in gelebter Umsetzung des Dhamma eine Zuflucht zu finden. Durch Achtsamkeit auf den Körper, die Gefühle, die Geistreaktionen und die Unbeständigkeit erschließt sich uns ein Zugang zu einer Insel der Gelassenheit und Weisheit auf der wir mit uns und mit unseren Mitmenschen in Frieden leben können.

1. Betrachtung des Körpers & Meditation
2. Betrachtung der Gefühle
3. Betrachtung der Geistreaktionen (Aufnahme unvollständig)
4. Meditation
5. Schlussworte am Abend des ersten Tages
6. Morgenmeditation am zweiten Tag
7. Betrachtung der Unbeständigkeit
8. Frage und Antwort

Pasanna Sāmaṇera – Bāhiya Sutta (Udāna 1:10) – Meditationswochenende 2016

In diesem Wochenendkurs erläutert Bhante Pasanna Buddhas Anweisung an Bāhiya (Udāna 1:10). Bāhiya verwirklichte das Erwachen durch diese einzige kurze Belehrung. In Vorträgen und Meditationen wird verständlich erklärt und praktiziert, was es bedeutet wenn „Gesehenes nur als Gesehenes, Gehörtes nur als Gehörtes, sinnlich Erfahrenes nur als sinnlich Erfahrenes und Erkanntes nur als Erkanntes“ gilt.

1. Einführung & Meditation
2. Vortrag
3. Meditation
4. Meditation
5. Vortrag
6. Meditation
7. Vortrag
8. Meditation
9. Meditation
10. Frage & Antwort

 

Santikaro – Paticcasamuppada – Retreat, Stadel 2016

Die folgenden Vorträge sind auf Englisch mit deutscher Übersetzung.

Zum vertiefenden Verständnis empfehlen wir folgende Literatur:
Santikaro/Viriya: Paṭiccasamuppāda – Variationen und Reflektionen zur Bedingten Zusammenentstehung

Tag 1: Vortrag 1
Tag 1: Vortrag 2
Tag 1: Vortrag 3

Tag 2: Vortrag 1

Tag 3: Vortrag 1
Tag 3: Vortrag 2

Tag 4: Vortrag 1
Tag 4: Vortrag 2

Tag 5: Vortrag 1
Tag 5: Vortrag 2

Tag 6: Vortrag 1
Tag 6: Vortrag 2

Santikaro – Zugänge zu Anapanasati – Retreat, Stadel 2015

Die folgenden Vorträge sind auf Englisch mit deutscher Übersetzung.

Zum vertiefenden Verständnis empfehlen wir folgende Literatur:
Santikaro/Viriya: Zugänge zu Anapanasati
Buddhadasa Bhikkhu: Anapanasati – Die sanfte Heilung der spirituellen Krankheit

Tag 1: Einführung

Tag 2: Geleitete Meditation
Tag 2: Vortrag 1
Tag 2: Vortrag 2

Tag 3: Geleitete Meditation
Tag 3: Vortrag 1
Tag 3: Vortrag 2

Tag 4: Geleitete Meditation
Tag 4: Vortrag 1
Tag 4: Vortrag 2

Tag 5: Geleitete Meditation
Tag 5: Geleitete Medition (Kommentar)
Tag 5: Vortrag 1
Tag 5: Vortrag 2

Tag 6: Geleitete Meditation
Tag 6: Vortrag 1
Tag 6: Vortrag 2

Tag 7: Geleitete Meditation
Tag 7: Vortrag 1
Tag 7: Vortrag 2

Viriya - Die 10 anussati in Theorie und Praxis

Die zehn Betrachtungen (anussati) sind buddhistische Meditations- bzw. Kontemplationsthemen, welche bis zum vollständigen Erwachen (nibbana) führen können. Im monatlichen Rhythmus wurden an den Montagabenden in der Buddhistischen Gesellschaft München jeweils eine Betrachtung besprochen und Anregungen für die eigene Praxis gegeben.

1 - Buddhānussati (2017)

2 - Dhammānussati (2017)

3 - Sanghānussati (2017)

4 - Betrachtung des Verhaltens (Sīlānussati) (2017)

5 - Betrachtung über Freigiebigkeit (Cagānussati) (2017)

6 - Betrachtung über die Himmelswesen (Devanussati) (2018) (Vortrag von René Meier)

7 - Betrachtung über den Tod (Maranānussati) (2017)

8 & 9 - Betrachtung des Körpers (Kayagatasati) & Betrachtung des Atems (Anapanasati) (2017)

10 - Betrachtung des Friedens (Upasamānussati) (2018)

»Fünf Vorteile hat man durch das Hören des Dhamma. Welche fünf? Man hört, was man zuvor noch nicht gehört hatte. Man gewinnt Klarheit über das was man zuvor gehört hat. Zweifel werden zerstreut. Die eigenen Ansichten werden gerade gerückt. Der eigene Geist wird heiter. Diese fünf Vorteile hat man durch das Hören des Dhamma.« AN 5.202